Email vom 10.02.2018 an die Rheinbahn bezüglich aktueller Infos zur U71 / 706 / 708 / Buslinie 725

Sehr geehrter Herr Lüdeking,

in der Presse lese ich, dass die geplanten Schmierkopfanlagen an der Humboldt- bzw. Rethelstraße nicht eingebaut werden können?

Hier der relevante Artikel in der RP vom 30.01.2018 http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/duesseltal/bremsen-fuer-die-nachtruhe-aid-1.7355777?utm_source=mail&utm_medium=referral&utm_campaign=share

Dort heißt es wörtlich: “Lärmmessungen der Rheinbahn kamen auf einen Wert von 106 Dezibel, was in etwa dem Geräusch einer Motorsäge entspricht. Um den Menschen entgegenzukommen, versprach das Unternehmen im August 2016 zwei automatische Schmieranlagen für die Gleise. Die allerdings konnten nicht eingebaut werden, da ihre Verwendung auf asphaltierten Straßen zu längeren Bremswegen führen würde.“

Bitte teilen Sie mir doch mit, ob das tatsächlich der aktuelle Sachstand ist bzw. was die Rheinbahn gegen die aktuell noch immer akuten Lärmbelästigungen durch die Bahnen U71, 706 und 708 zu tun gedenkt.

Wir hören jetzt ebenfalls von Taktverdichtungen für den kommenden Fahrplan – was ist da dran? Welche Bahnen sind involviert – wie sieht es mit Taktverdichtungen in der Nacht bzw. an Wochenenden in unserem Viertel aus? Wir verstehen ja durchaus, dass dem ÖPNV aus ökologischen und verkehrspolitischen Gründen eine entsprechende Priorität in der Verkehrspolitik zukommt – aber dann sollte aus unserer Sicht auch weiterhin daran gearbeitet werden, dass dies umwelt- und anwohnerverträglich geschieht.

In der Humboldtstraße ereignen sich an der Endhaltestelle der Buslinie 725 im übrigen immer wieder Zwischenfälle (Ölverlust durch die Busse), die die Straße verunreinigen. Wann ist mit dem Rückbau der Endhaltestelle an der Humboldtsraße zu rechnen?

Vielen Dank vorab für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Irene Nehrkorn-Kayn

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Antwort auf meine EMAIL-ANFRAGE vom 10. Februar 2018 an die Rheinbahn mit dem Betreff: AKTUELLES ZUR… […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.